Inhalte

Das Training vermittelt ein umfassendes Verständnis der notwendigen Managementtechniken zur Umsetzung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse in Fabriken, um Herausforderungen im Hinblick auf Sozial-, Umwelt- und Menschenrechtsstandards zu bewältigen. Die Managementtechniken werden anhand typischer Herausforderungen in Bezug auf diese drei Bereiche in Fabriken erklärt und eingeübt.

Das Training adressiert Methoden

  • um die Ursachen zu bestimmen, warum eine Fabrik bestimmte Aspekte der Verantwortung für Umwelt, Soziales oder Menschenrechte nicht erfüllt („Root Cause Analysis“),
  • um die Einrichtung wirksamer Abhilfemaßnahmen, Organisationsstrukturen und Kontrollmechanismen zur Bewältigung der festgestellten Probleme durch die Entwicklung von Strategien und Verfahren zu ermöglichen sowie
  • die Entwicklung von Verfahren zur Etablierung eines eigenen Programms zur Verbesserung der Lieferkette zu unterstützen.

Wesentliche Inhalte zur weiteren Vertiefung und Anwendung dieser Methoden sind beispielsweise:

  • Arbeitssicherheit und -gesundheit, Arbeitszeiten und Entlohnung
  • Energieeffizienz, CO2-Fußabdruck und der Umgang mit Chemikalien.

Durch die Trainings werden die Teilnehmenden befähigt, umfassende systematische Verbesserungen für die Umsetzung der ökologischen und sozialen Verantwortung in ihrer Fabrik und Lieferkette zu erarbeiten. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmenden fundierte Kenntnisse über die Relevanz von Umwelt, Sozial- und Menschenrechtsstandards für ihre Geschäftstätigkeit sowie ein Verständnis wesentlicher Herausforderungen in den oben genannten Themenfeldern.

 

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Download-Bereich.